Mode und Corona: Komfort ist der neue Luxus

Weg mit den High Heels und Jogging-Anzug an; Wie hat sich unsere Mode durch Corona verändert? Und wie wird sie nach der Pandemie entwickeln? Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Streetstyles und in die Zukunft nach dem Lockdown.

Wir haben auf dem Blog schon einmal über Luxusmode gesprochen. Doch was bedeutet Luxus heutzutage im Rahmen der Corona Pandemie? Sieht man sich die aktuellen Styles auf den (inzwischen nicht mehr so leeren) Straßen der Cities an, ist vom Glanz und Glamour der High End Marken gar nicht mehr so viel übrig wie noch vor ein paar Jahren. Stattdessen geben Komfort und Lässigkeit den Ton an, und man sieht nur noch selten etwas anderes als baggy Pants, kuschelige Cardigans*, Hoodies* oder Mäntel, in die man sich wie eine große Decke einhüllen kann.

Ausdruck von Weiblichkeit in der Mode – was hat sich verändert?

Enge Kleider und Jeans, hohe Hacken, Make-Up und perfekt frisiert: so in etwa hätte man sich in der Vergangenheit die typische Uniform einer Frau vorgestellt. Doch in den letzten Jahren und vor allem seit der Corona Pandemie gab es eine ziemliche 180-Grad Wendung in die entgegengesetzte Richtung. Das hat man bereits auf der vergangenen Mercedez Benz Fashion Week gesehen; die Geschlechter gleichen sich mehr und mehr an und möchten sich durch klassisches Rollenverständnis in der Mode nicht mehr differenzieren.

Aktuell heißt das aber vor allem eins: Mädels mögens muckelig! Mit oversized T-Shirts, Jogging-Anzügen und baggy Pants* sowie gemütlichen Sneakern zeigen sie sich derzeit modebewusst. Vorbei ist die Zeit, in der eine Jogginghose* in der Öffentlichkeit gleichzusetzen war mit Kontrollverlust über das eigene Leben (looking at you, Karl Lagerfeld). Das gemütliche Kleidungsstück schwappt aus den privaten Sphären der eigenen vier Wände in die Mode und erlebt gerade ein echtes Glow-Up. Kombiniert wird die Hose mit oversized Shirts in auffälligen Designs*, Pullundern in Bon-Bon Farben* und Sneakers*, die uns an die Skater Boys der späten 90er erinnern. Kurzum: Die Frauen von heute legen ihr Augenmerk vor allem auf Komfort, auf Coolness und auf Freiheit für den eigenen Ausdruck und den Körper.

sustylery_komfort-luxus-corona-mode-collage

Es ist mehr als nachvollziehbar, dass nach Monaten im Homeoffice und nach endlosen Yoga-Sessions via YouTube der Griff zur Jeans nicht mehr die erste Wahl ist. Ebenso wird es wohl so schnell nicht mehr passieren, dass wir uns in kleine Kostümchen oder Dessous zu werfen, wenn das einzige Publikum der eigene Partner oder das Haustier ist. Die gemütliche Homeoffice-Kleidung wandert stattdessen in andere Bereiche neben dem Zuhause aus. Im Zusammenspiel mit dem derzeitigen 90er Fashion-Revival entsteht eine modische Weiblichkeit, die den Körper nicht mehr in enge Kleidung und hohe Schuhe zwängt. Stattdessen liegt der Fokus auf Komfort – und den werden wir uns so schnell nicht mehr nehmen lassen.

Komfort ist der neue Luxus; Es bedeutet Freiheit, dem eigenen Körper Raum zu geben den er braucht mit hochwertiger Loungewear, deren Qualität den höchsten Komfort gewährleistet. Weiche Stoffe und schmeichelnde Schnitte sind jetzt heiß begehrt und bleiben es zunächst auch. Frauen erlauben es sich (endlich) so zu sein, wie sie sind – und die Form der Kleidung folgt dem Körper, statt diesen zu verformen.

Werden wir zurückkehren zum Glitzer und Glamour?

Mode ist immer in Bewegung und wird es auch zukünftig sein. Darum werden wir mit Sicherheit irgendwann wieder der Opulenz in der Mode verfallen und uns auf Pailletten und coole Partyklamotten stürzen. Doch vielleicht mit einem anderen Twist als in der Vergangenheit; möglicherweise werden wir auf den After-Corona Parties dann in süßen Minikleidern, aber immer noch mit Sneakern über die Tanzfläche laufen. Oder immer noch auf Bequemlichkeit setzen, aber eben mit eleganteren Stoffen und auffälligeren Farben. Spätestens durch Corona ist aber klar, dass es für einen luxuriösen Auftritt keine spitzen High Heels oder sexy Kleidchen braucht. Denn auch hochwertig verarbeitete Loungewear macht in der richtigen Kombination zukünftig bei der Streetwear einen erstklassigen Eindruck.

sustylery-komfort-luxus-corona-mode-labels2

Nachhaltige Marken für gemütliche Looks

Der lässige Look klingt für dich genau richtig? Bei Armedangels findest du gemütliche Ensembles aus Hoodie und Jogginghose in hübschen Pastellfarben. Auch bei Organic Basics kannst du coole Kapuzenpullis und Sweater in schönen Basic Farben finden, aber auch tolle Sets aus Leggins und gemütlichen Bralettes. Mate the Label bietet auch verspieltere Varianten mit Batikmuster an, sowie Sweater und Jogginghosen für Kinder. Du möchtest auf einen raffinierteren Look nicht verzichten? Mit den Home Office Essentials von Mila.Vert kannst du dich gemütlich und elegant kleiden – perfekt für den nächsten Zoom-Call! Und wer auf Komfort und Nachhaltigkeit beim Schuhwerk achten möchte, kann mal die Sneakers von Veja austesten.

Setzt du derzeit auch auf komfortable Fashion Pieces? Teile es in den Kommentaren!

Share: