Mode für Hochzeitsgäste: 7 Tipps für dein Party-Outfit

Euch flattern die Hochzeitseinladungen ins Haus, und ihr wisst nicht, was ihr anziehen sollt? Es muss nicht wieder ein neues Kleid sein, das dann nach einmaligem Tragen im Kleiderschrank hängen bleibt. Mit meinen Tipps gestalten Hochzeitsgäste schöne Party-Outfits mit Kleidung, die sich bereits in der Garderobe versteckt!

Sobald die Temperaturen nach oben klettern, trauen sich viele Paare zum „Ja-Wort“, und möchten das natürlich mit Freunden und Familie feiern. Besonders bei weiblichen Hochzeitsgästen taucht damit allerdings immer eine Frage auf: Was soll ich anziehen?

Je nach Dresscode ist es durchaus möglich, auch alltägliche Klamotten-Lieblinge zu einem festlichen Look zu kombinieren. In meinem Beitrag „So entdeckst du neue Outfits im Kleiderschrank“ habe ich euch schon einige Tipps gegeben, wie ihr auch ohne Shopping neue Kombinationen eurer bestehenden Kleidung finden könnt. Wie das auch für Hochzeitsgäste gelingen kann und ihr stilvoll euer Outfit für die nächste Feier zusammenstellen könnt, lest ihr in den folgenden 7 Tipps!

sustylery_mode_hochzeitsgaeste_nachhaltig_outfit_make-up-pin

Allgemeine Mode-Hinweise für Hochzeitsgäste

Selbstverständlich sind Weiß und ähnliche Nuancen wie Creme, Ecru oder Elfenbein an diesem besonderen Tag nur der Braut vorbehalten. Sofern der Dresscode es nicht anders vorgibt, sollte diese Farbe höchstens in Kombination mit anderen Farben oder in Form von Accessoires im Outfit des Gastes vorkommen. Auch eine komplett schwarze Kluft erinnert doch eher an Beerdigung und ist für dieses freudige Ereignis nicht unbedingt die beste Wahl – im Mustermix mit anderen Farben ist Schwarz jedoch vertretbar.

Landläufig wird außerdem die Meinung vertreten, dass grelle Neonfarben und Signalfarben (Kräftiges Rot, Royalblau), sowie zu bunte Mustermixe absolut tabu wären. Ich würde hier sagen; Stimmt euch mit dem Brautpaar ab, wenn ihr euch unsicher seid. Den gängigen Hochzeitsmode-Knigge nehmen die meisten Paare nicht mehr so eng, und bei Motto-Parties (z.B. „White Night“) sind sowieso die typischen Regeln außer Kraft gesetzt.

sustylery_mode_hochzeitsgaeste_nachhaltig_outfit_jumpsuit

Es muss nicht immer ein Kleid sein

Manche Gästinnen fühlen sich in Kleidern grundsätzlich nicht wohl. Hier können eine Kombi aus Ober- und Unterteil, oder sogar ein Jumpsuit eine schicke Alternative sein! Selbstverständlich sollten hier dann aber die Stoffe und Schnitte mit dem festlichen Anlass übereinstimmen. Jersey hat auf keiner Hochzeit etwas zu suchen! Sonst ist aber viel Spielraum bei der Auswahl: fließende, glänzende oder seidene Stoffe wirken besonders feierlich, sei es als Top, Rock oder Hose. Zudem bietet sich gerade eine Hochzeitsfeier für frische Farben und ungewöhnlichere Stoffe mit Metallic, Brokat oder Pailletten super an.

Accessoires aufeinander abstimmen

Auch ein schlichtes Outfit kann mit harmonierenden Accessoires zu einem hochzeitstauglichen Look werden! Farblich aufeinander abgestimmt heben Accessoires jeden Look auf ein höheres Level, und kreieren den Eindruck von einem „großen Ganzen“. Probiere zum Beispiel aus, eine weiße Bluse und schwarze Hose mit Schuhen, Handtasche und Halskette derselben Farbe (z.B. Rot) zu kombinieren. Du wirst sehen, dass die sonst so schlichten Kleidungsstücke dadurch viel theatralischer und edel wirken, und das Outfit erscheint dadurch mühevoll zusammengestellt.

sustylery_mode_hochzeitsgaeste_nachhaltig_outfit_accessoires-match

Wechselschuhe sind passé – Absatz, wechsle dich!

Zu einem edlen Outfit passen Schuhe mit hohem Absatz einfach am besten. Aber bei einer langen Hochzeitsfeier mit viel Tanz wollen müde Füße dann doch lieber in flachere Sohlen schlüpfen. Statt sich darum zu sorgen, dass man nun zwei verschiedene Paar Schuhe braucht, die gleichermaßen zum Look passen, können Hochzeitsgäste auch einfach Schuhe mit austauschbaren Absätzen anziehen! Vom Münchener Label Mime et Moi gibt es die „Heel Changer“ in vielen unterschiedlichen Modellen und nochmal so viele Styles an Absätzen, die man per Klick-System einfach wechseln kann. Damit kannst du einen Schuh passend zu deinem Outfit auswählen und im Laufe der Abends für mehr Bequemlichkeit einfach einen niedrigeren Absatz reinklicken. Dank des gepolsterten Fußbetts sind aber auch die hohen Absätze so bequem, dass der Heel Change am Ende wohl doch eher eine Geschmacks-Frage bleibt.

Make-Up ist Teil deines Looks

Auch ein auffälliges Make-Up kann einen schlichten Look nach vorne bringen. Trau dich an Farben, elegante Augen- und Lippen Make-Ups, um die Nuancen aus deinem Outfit aufzugreifen (wie in den Fotos mit dem blauen Augen-Make-Up passend zum Blazer). Solltest du im Schminken noch nicht so geübt sein, probiere deinen Look vorsichtshalber einige Tage vorher noch einmal aus – so vermeidest du Schmink-Stress am Stichtag und kannst dir sicher sein, dass du dich in deinem Make-Up genauso wohl fühlst wie mit dem dazu passenden Outfit.

sustylery_mode_hochzeitsgaeste_nachhaltig_outfit_tipps

Werde zum Wiederholungstäter

Viele schrecken davor zurück, dasselbe Outfit auf unterschiedlichen Hochzeiten zu tragen. Aber warum? Besonders, wenn die Gästeliste unterschiedlich ist, spricht nichts dagegen, ein bewährtes Ensemble erneut zur Schau zu stellen. Das ist auf jeden Fall nachhaltiger, als sich für jede Feier ein neues Outfit zu kaufen. Apropos: auch Partylooks, die schon einige Kiez-Nächte mit dir verbracht haben, haben das Zeug zum Hochzeitsgäste-Outfit. Hierin fühlst du dich wohl, weißt, wie du dich darin bewegen kannst und bist dennoch festlich angezogen. Als Faustregel gilt nur: nicht zu viel Haut zeigen!

Kleiderschrank leer? Party-Outfit ausleihen!

Deine Garderobe gibt einfach kein gescheites Outfit für die nächste Hochzeit her? Dann kannst du dir Mode für Hochzeitsgäste auch einfach leihen. Frag in deinem Freundeskreis, ob noch ein schickes Stöffchen für dich frei ist. Alternativ gibt es auch Services wie die Kleiderei oder Unown, wo du dir Outfits für einen bestimmten Anlass gegen Gebühr ausleihen kannst. So kannst du sogar High End Designer Kleidung ausführen, ohne eine große Investition in ein neues Outfit zu tätigen. Und die Anzahl der ungenutzten Kleidung in deiner Garderobe hält sich dadurch ebenfalls in Grenzen.

sustylery_mode_hochzeitsgaeste_nachhaltig_outfit_mime-et-moi

Welche Fashion Tipps haben sich für dich bei Hochzeiten bewährt? Verrate sie mir gerne in den Kommentaren!

Share: