Mode mieten online: Nachhaltige Alternativen zum Kauf

Mode mieten statt kaufen: dieses relativ neue Konsum-Modell setzt sich mehr und mehr durch. Inzwischen gibt es einige Anbieter, bei denen man Kleider, Taschen, Schmuck und mehr für Anlässe oder auch für den Alltag online ausleihen kann. Für kleines Geld kann man damit sogar große Labels spazieren tragen.

Unser Modekonsum ist mit den Jahren immer weniger nachhaltig geworden. Wir kaufen zu viel Kleidung, die wir nicht tragen. Am Ende werden Unmengen an Textilien weggeworfen und sorgen für rapides Wachstum der Müllberge dieser Erde. Häufig werden Kleidungsstücke nur für einmalige Anlässe gekauft, nur um dann vergessen zu werden.

Dabei geht es auch anders. Mode mieten ist eine nachhaltige Alternative zum Besitz. Wieso? Die vermieteten Kleidungsstücke und Accessoires werden bei guter Auslastung durchgehend von verschiedenen Leuten getragen. Dadurch werden Ressourcen gespart, denn die unterschiedlichen Mieter müssen nicht alle separat dasselbe Teil kaufen, welches dann die meiste Zeit ungetragen im Schrank liegt. Und Geld spart man auch, denn gerade für Events wie Hochzeiten und Co kann man sich bei Sharing-Plattformen einfach ein schickes Kleid für einen kleinen Betrag leihen, anstatt 100 Euro oder mehr für ein Kleid auszugeben, das man nur einmal im Jahr trägt. Und zu Fehlkäufen kommt es durch das Ausleihen auch nicht mehr!

Bei welchen Anbietern kann man also Mode online mieten? Hier eine kleine Auswahl:

sustylery-mode-mieten-online-nachhaltige-alternativen-kleidung-leihen

Unown: Monatlich oder einmalig Mode mieten

Die Hamburger Gründerinnen Linda und Tina verfolgen die Vision des 60/40-Kleiderschranks: „60 % im Kleiderschrank sind hochwertige Basics, die du besitzt. 40 % sind Highlight-Pieces, die für Abwechslung und Inspiration sorgen.“ Diese Highlight-Pieces kannst du bei Unown mieten. Man kann hier Kleidung ausleihen, aber auch Taschen und Accessoires wie Mützen oder Schmuck. Es sind Marken aus dem mittleren Preissegment vertreten, auch nachhaltige Brands stehen zum Verleih. Man kann sich für eines der Abo-Modelle entscheiden, bei denen man monatlich neue Stücke ausleihen kann. Oder man mietet gezielt einzelne Stücke einmalig aus (wie eben das Kleid für die Hochzeit). Retouren und Reinigung laufen über Unown. Falls einem ein bestimmtes Teil unheimlich gut gefällt, kann man dieses für einen reduzierten Preis auch kaufen.

Modami: Magdeburger Mode-Verleih

Das Verleih-Modell von Modami funktioniert sehr ähnlich wie bei Unown; Man kann monatlich Pakete im Abo-System ausleihen, oder auch gezielt einzelne Kleidungsstücke mieten. Es gibt Kleidung und Accessoires wie Taschen und Schmuck aus dem Fast Fashion Segment, aber auch Slow Fashion Brands zum Ausleihen. Im Abo wählt man selbst 3 Teile aus, 2 weitere werden für einen ausgewählt. Das günstigste Abo (die Pre-loved Membership) startet bei 29,90 Euro monatlich.

CLOTHESfriends: Mode mieten per App

Bei CLOTHESfriends kann man nicht nur Mode mieten, sondern auch selbst vermieten. Über die App kann man durch die angebotenen Teile stöbern und den Zeitraum aussuchen, über den man das ausgewählte Kleidungsstück oder Accessoire mieten möchte. Vom Vermieter erhält man die Auswahl dann entweder per Post, oder man kann sie in einem der Hubs von CLOTHESfriends abholen, die es derzeit in München, Nürnberg, Hamburg und Berlin gibt. Vom Anbieter selbst gibt es übrigens vornehmlich nachhaltige Marken oder Vintage-Pieces zu leihen!

sustylery-mode-mieten-online-nachhaltige-alternativen-designer-handtaschen

Fobe: Designer Handtaschen einfach leihen

Zu jedem Outfit gehört natürlich die passende Handtasche. Wenn dein Herz für Designer-Taschen schlägt (i feel you), das nötige Kleingeld aber fehlt, bist du bei Fobe genau richtig. Taschen von Bottega Veneta, Balenciaga, Gucci, Prada und vielen weiteren Marken können mit den Monats-Boxen für zwei Monate am Stück in deinen Kleiderschrank einziehen. Man kann sich die Boxen entweder komplett selbst zusammenstellen, oder bekommt eine kuratierte Auswahl an Designer Taschen zugeschickt. Die Boxen beginnen ab 79 Euro monatlich.

Fairnica: Die wechselnde Kapsel-Kollektion

Das Leasing-Modell von fairnica ist ziemlich interessant: Hier kannst du eine in sich geschlossene Capsule Wardrobe ausleihen. Es stehen verschiedene Kapsel-Kollektionen in unterschiedlichen Styles zur Auswahl, die man bis zu drei Monate am Stück mieten kann. Alle Teile, die man ausleihen kann, stammen von Fair Fashion Labels. Schön ist, dass man hier auch als Mann Mode mieten kann. Auch für Schwangere gibt es extra Kapseln! Und falls einem die Zusammenstellung der verfügbaren Capsules nicht gefällt, kann man auch eine individuelle Kollektion zusammenstellen. Wer aus Herne und umzu kommt, kann auch offline im Showroom die Kleidungsstücke anprobieren.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Was meinst du: Ist Leasing die Zukunft unseres Mode-Konsums? Sag mir deine Meinung in den Kommentaren!

Share: